Reglement über die Auflösung der Neubewertungsreserve; öffentliche Auflage

27.08.2020

Im Rahmen der Umstellung von HRM1 auf HRM2 musste das Finanzvermögen neu bewertet und ein allfälliger Neubewertungsgewinn in das Konto 29600.01 „Neubewertungsreserve“ eingelegt werden. Nach Einführung von HRM2 sind keine Einlagen in die Neubewertungsreserve mehr zulässig. Im Jahr 2021 wird gestützt auf Art. T2-3 Abs. 2 Ziff. 5 Gemeindeverordnung des Kantons Bern aus der Neubewertungsreserve ein Anteil in die Schwankungsreserve (SG 29601) überführt. Ebenso sieht die Gemeindeverordnung des Kantons Bern vor, dass ab dem Jahr 2021 die Neubewertungsreserve innerhalb von fünf Jahren, linear zu Gunsten des Bilanzüberschusses aufgelöst wird. Die Gemeinden können mittels eines Reglements regeln, dass die Neubewertungsreserve gar nicht oder innerhalb eines längeren Zeitraumes, d.h. über mehr als 5 Jahre, aufgelöst wird (Art. T2-3 Abs. 2, Ziff. 7 GV). Der Gemeinderat hat ein Reglement erlassen, welches eine lineare Auflösung der Neubewertungsreserve über einen Zeitraum von zehn Jahren vorsieht. Gestützt auf Art. 39 Abs. 1 der Gemeindeordnung kann innerhalb von 60 Tagen seit Veröffentlichung gegen den Beschluss des Gemeinderats über das Reglement über die Auflösung der Neubewertungsreserve das fakultative Referendum ergriffen werden. Der Erlass liegt vom 28. August bis 26. Oktober 2020 in der Gemeindeverwaltung Orpund öffentlich auf.

Adresse

Gemeindeverwaltung Orpund
Gottstattstrasse 12
CH-2552 Orpund

Telefon032 356 03 10

E-Mail

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

Schalteröffnungs- und Telefonbedienungszeiten

Montag

08:00-11:30 Uhr

14:00-17:00 Uhr

Dienstag

geschlossen

14:00-17:00 Uhr

Mittwoch

08:00-11:30 Uhr

geschlossen

Donnerstag

geschlossen

14:00-18:00 Uhr

Freitag

07:00-14:00 Uhr durchgehend geöffnet

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen